Rotwein auf dem Teppich

teppichreinigung_3-150x150

Der Klassiker

Schnell ist es auf der fröhlichen Party passiert, dass ein Rotweinglas umfällt, und sich der Rebensaft auf den Teppich ergießt. Dann sollte die umsichtige Hausfrau das Fest für kurze Zeit unterbrechen und sich um die Entfernung der Rotweinflecken kümmern.

Denn auch beim Teppich gilt: Je eher die Flecken beseitigt werden, umso problemloser und gründlicher lassen sie sich entfernen. Weil Rotwein recht schnell ins Material einzieht, muss rasch gehandelt werden. Wer wartet, bis die Rotweinflecken eingetrocknet sind, hat große Mühe den hartnäckigen Farbstoff zu lösen.

Dennoch lassen sich auch alte Rotweinflecken in vielen Fällen mithilfe eines Hausmittels entfernen. Dabei müssen Sie beachten, dass nicht alle Hausmittel von jedem Material vertragen werden. Bevor Sie bei der Fleckentfernung größeren Schaden anrichten, sollten Sie das von Ihnen gewählte Mittel an einer verdeckten Stelle ausprobieren.

Frische Rotweinflecken können sie entweder nass aus dem Teppich (Couch, Polster, Sofa) beseitigen oder trocken entfernen:

Für die nasse Methode entziehen Sie den Rotweinflecken zunächst durch Auftupfen mit Haushaltspapier soviel Flüssigkeit wie möglich:

-Dann begießen Sie die Flecken mit stark sprudelndem Mineralwasser. Die Kohlensäure im Wasser sorgt dafür, dass sich die Farbstoffe von der Faser leichter lösen.
-Anschließend tupfen Sie erneut mit dem Haushaltspapier den Teppich wieder trocken. Dabei entziehen Sie aus der Gewebefaser zusammen mit dem Mineralwasser auch den Rotwein.
-Sollten nach diesem Trockentupfen die Flecken noch nicht vollständig verschwunden sein, begießen Sie sie erneut und wiederholen den Vorgang.

Wenn Sie lieber auf die trockene Methode der Fleckentfernung zurückgreifen möchten, verwenden Sie Salz, Backpulver oder Natron:

-Streuen Sie soviel des vorhandenen Mittels auf die Rotweinflecken, bis die Flecken vollständig bedeckt sind.
-Lassen Sie das Mittel kurz einwirken und saugen Sie es anschließend mit dem Staubsauger ab.
-Sind die Flecken noch nicht vollständig verschwunden, bestreuen Sie sie erneut. Massieren Sie das Mittel vorsichtig mit dem Finger ein und warten wieder einige Minuten ehe Sie es mit dem Staubsauger absaugen.
-Da Salz recht aggressiv wirkt, sollten Sie sich bei empfindlichen Teppichen, wie dem Perserteppich, Sich eher für Natron oder Backpulver entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.